Redaktion Lerch - Reutestraße 29, 70794 Filderstadt

Telefon: +49 0711 4 14 87 55 | Telefax: +49 0711 4 14 87 54

E-Mail: info@redaktion-lerch.de

Teaser

Auch das interessiert die Leser.

Hier finden Sie Artikel, die ich in meiner Eigenschaft als Chefredakteur oder auch freier Redakteur für Fachzeitschriften verfasst habe:

Sie wollen "Hallo" sagen?

Sehr gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Vom Dienstleister zum Problemlöser in der Luftfahrt

Xl-Large

Mitte 2006 berichtete einer der weltweit größten Normalien-Hersteller, die Erwin Halder KG in Achstetten-Bronnen, über die Zulassung als Lieferant für die Luftfahrt. Mit der Produktion und dem Vertrieb von lagerhaltigen Flight-Pins (Kugelsperrbolzen) in den unterschiedlichsten Ausführungen und Werkstoffen nach Luftfahrtnorm, hat die Erwin Halder KG vor ca. 2 Jahren ihren Einstieg in die Luftfahrtbranche begonnen.

Seit Dezember 2007 ist das Unternehmen nun auch für die Bereich Konstruktion und Entwicklung durch die ASD-EASE (AeroSpace and Defence Industrie Association of Europe) zugelassen. Diese zunächst vielleicht unscheinbar wirkende Zulassung ist aber von enormer Bedeutung. Neben der Herstellung von Flight-Pins, diversen Lohnfertigungsaufgaben oder auch der kompletten Herstellung von einbaufertigen Innenraumverkleidungen für Frachtflugzeuge, kann das Unternehmen der Flugzeugbranche nun sein gesamtes Leistungsspektrum anbieten. Hierzu zählen unter anderem das Drehen, Fräsen, Schleifen, Wasserstrahlschneiden, die Montage sowie die komplette Entwicklung und Konstruktion. Stefan Halder, Geschäftsführer der Erwin Halder KG, sieht in dieser Zulassung eine große Chance für sein Unternehmen am Wachstumsmarkt der Luftfahrtindustrie zu partizipieren:

„Wir haben bereits auf den Luftfahrtmessen in Berlin und Hamburg erste sehr positive Feedbacks erhalten. Während wir bislang für die Luftfahrtbranche als reines Dienstleistungsunternehmen tätig waren, können wir mit dieser Zulassung jetzt auch Problemlösungen entwickeln und herstellen. Das bieten wir übrigens seit langem auch für andere Branchen an, weil es ja durchaus Sinn macht, denn das Know-how in unserer Branche kann kaum effizienter genutzt werden.“

Vor dem Hintergrund der weiter beabsichtigten Strategie vieler Flugzeugbauer, neue Risk-Sharing-Partner einzubinden, kann die Erwin Halder KG durch die zusätzliche Zertifizierung EN9100 natürlich den Geschäftsbereich der Luftfahrt weiter ausbauen und so die komplette Lohnfertigung wie das Know-how im Entwicklung und Konstruktion anbieten.


Website besuchen »